• Dein Erfolg beginnt in Deinem Kopf.
  • Lerne, wie Du durch mentale Stärke, mehr Deiner beruflichen und privaten Ziele erreichst.

strukturiert, praxisorientiert, interaktiv und nachhaltig.

AGB

Januar 2020

Grundsätze

MNUYL (Markus Neff UPGRADE YOUR LIFE) bietet für Private, Firmen und Institutionen, Coachings und Trainings im Bereich von Potenzial-Entwicklung auf persönlicher oder geschäftlicher Ebene. Das Vorgehen wird individuell gestaltet. Die dafür in Frage kommenden Beratungsleistungen werden durch den Auftraggeber und MNUYL gemeinsam festgelegt, laufend evaluiert und wenn erforderlich angepasst.

In der Zusammenarbeit mit Firmen und Institutionen sowie mit Privatpersonen beginnt der Beratungsprozess mit einem Informations- und Auftragsgespräch, welches nach Stundenaufwand abgerechnet wird.

Die AGB gelten für sämtliche Angebote und Dienstleitungen von MNUYL.

 

Offerte und Auftragsvereinbarung

Im Rahmen des ersten Beratungs- bzw. Auftragsgesprächs wird für den zu erwartenden Aufwand eine verbindliche Offerte erstellt und je nach Vereinbarung ein Kostenrahmen oder ein Kostendach definiert.

Das Vorgehen kann jederzeit den Wünschen und Bedürfnissen des Auftraggebers angepasst werden, auch wenn sich dadurch gegenüber der Offerte eine Preisänderung ergibt.

Wenn die auftraggebende Person mit der Auftrags- und Zielvereinbarung, der Offerte (mündlich oder schriftlich) und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden sind, wird durch MNUYL eine Auftragsbestätigung zugestellt. Diese ist maßgebend für Umfang, Ausführung und Verrechnung der Vertragsleistungen.

Zeichnet sich im Laufe eines Beratungsprozesses gegenüber der Offerte ein Mehraufwand ab, wird MNUYL darüber informieren und gemeinsam mit dem Auftraggeber einen angepassten Beratungsauftrag bzw. eine modifizierte Offerte formulieren.

 

Verrechnungsprinzip

MNUYL verrechnet erbrachte Leistungen nach dem Aufwandprinzip gemäß geltendem Stundenansatz für Privatpersonen oder Unternehmen.

 

Verrechenbare Leistungen

Beratungs- und Coaching-Gespräche intern oder extern, sowie telefonische Beratungsgespräche, E-Mail-Beratungen, Online-Coachings, Meetings für Briefings und Debriefings, Seminar-Konzeption und Durchführung sowie Erstellung von Schulungsunterlagen und Arbeitsmitteln. Bearbeitungszeit für Vorbereitung und Nachbearbeitung von Beratungsgesprächen.

Zeit für die Durchführung, Auswertung und Interpretation von Tests. Schriftliche Zusammenfassungen, Beratungsberichte.

Recherchen und Abklärungen im Auftrag der Kundin, des Kunden. Spesen nach Vereinbarung. Reisezeiten nach Vereinbarung.

 

Tarife

Maßgebend sind die zur Zeit der erbrachten Leistung gültigen Tarife, Änderungen vorbehalten.

Auf Wunsch kann für ein Beratungs- oder Ausbildungsmandat eine Pauschale vereinbart werden.

 

Zahlungsbedingungen

Die Beratungsleistungen werden je nach Vereinbarung, jeweils Akonto, oder am Ende der Beratung oder des Projektes verrechnet.

Für Workshops und Seminare gilt, 50% Akonto bei Auftragserteilung und 50%, 10 Tage rein netto nach Rechnungstellung.

Hypnose Therapie Sitzungen werden direkt nach der Sitzung in bar (Kartenzahlung möglich) fällig.

Sämtliche Preisangaben verstehen sich netto, exklusive Mehrwertsteuer und Spesen.

 

Verrechnung bei versäumten oder abgesagten Terminen

Beratungstermine, welche mehr als 48 h im Voraus abgesagt werden, werden nicht verrechnet. Für innerhalb 48 h vor dem vereinbarten Termin abgesagte Beratungen kann ein angemessenes Ausfallhonorar bis max. 100% der reservierten Zeit verrechnet werden.

Für ohne Nachricht versäumte Beratungstermine kann die dafür reservierte Zeit zum vollen Tarif in Rechnung gestellt werden.

Annullation von bestätigten Workshops, Schulungen, Seminaren durch den Auftraggeber:

Bei Absage wird wie folgt in Rechnung gestellt:

– 31 bis 60 Kalendertage vor Seminartermin 50% des Seminarpreises

– 11 bis 30 Kalendertage vor Seminartermin 75% des Seminarpreises

– 0 bis 10 Kalendertage vor Seminartermin 100% des Seminarpreises

Sofern MNUYL infolge eines begründeten Ausfalls der Seminarleitung Aufträge kurzfristig absagen muss, entsteht kein Anspruch auf Entschädigung zu Gunsten des Auftraggebers.

 

Vertraulichkeit

Alle Beratungs- und Coaching-Gespräche sind vertraulich und unterliegen der beruflichen Schweigepflicht, auch gegenüber einem Auftraggeber, wenn dieser nicht gleichzeitig die zu beratende Person ist. Modalitäten der Information gegenüber einem Auftraggeber werden im Einzelfall zwischen den beteiligten Personen vereinbart.

 

Gerichtsstand und anwendbares Recht

Die vorlegenden AGB und die Verträge, die aufgrund dieser AGB abgeschlossen werden, unterliegen schweizerischem Recht. Gerichtsstand ist Wil SG.